zurück

Die Genozide der sogenannten „Christdemokraten“

[linkstandalone]

In den letzten Wochen kristallisierten sich die zwei Genozide, die die sogenannten Christdemokraten wohl in den nächsten Jahren zu begehen gedenken, immer mehr heraus.

Zuerst haben wir da natürlich hunderte Menschen, die täglich im Mittelmeer ertrinken. Aber wieso verschulden dies die Christlich Demokratische Union Deutschlands und die Christlich-Soziale Union in Bayern? Beide setzen sich klar für Repressalien gegen die Retter der Ertrinkenden ein. Sich gegen die Rettung von Menschenleben einzusetzen, sehen wir als zutiefst unchristlich.

Und dann haben wir das Klimathema. Die sogenannten Christdemokraten sind nun mal in Realität dabei, sieben Milliarden Menschen durch einen rapiden Klimawandel umzubringen, indem sie jegliche Maßnahmen extrem verzögern. Sich gegen die Rettung von Menschen einzusetzen, sehen wir als zutiefst unchristlich.

Man kann also konkludieren, dass konservativer Kapitalismus auf längere Zeit zu großen Problemen führt, da beide Positionen am Konservativismus und den Wirtschaftsinteressen dieser Parteien liegen.